Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Sozialleistungsrechtliche Informationen für Geflüchtete aus der Ukraine

Juli 5 @ 18:00 20:00

Online-Informationsveranstaltung
„Sozialleistungsrechtliche Informationen für Geflüchtete aus der
Ukraine:
Wechsel von Asylbewerberleistungen zu SGB II/XII (Jobcenter)“

Nach dem völkerrechtswidrigen Angriff Russlands auf die Ukraine wurden bereits mehr als fünf Millionen
Menschen vertrieben. Neben Ukrainerinnen gehören hierzu auch Menschen aus anderen Ländern, die in der Ukraine Schutz fanden, studiert oder gearbeitet haben. Auch in Niedersachsen haben seit dem Beginn des Angriffskrieges mehrere tausende Menschen aus der Ukraine Schutz gesucht. Doch auch die rechtliche Situation der Ukrainerinnen, die teilweise bereits seit Jahren als Asylsuchende oder Geduldete hier leben,
hat sich aufgrund des Krieges geändert.
In dieser Online-Veranstaltung geht es um die Vermittlung der wichtigsten Informationen und rechtlichen
Regelungen rund um das Thema Sozialleistungen für Geflüchtete aus der Ukraine. Hierbei werden die
entsprechenden Beratungsstellen sowie Vertreterinnen des Jobcenters und der Stadt Hannover einen Einblick in die aktuelle rechtliche Lage, die Prozesse und die Konsequenzen aus dem Wechsel von Asylbewerberleistungen ins SGB II/XII (Jobcenter) geben. Anschließend haben die Teilnehmenden die Möglichkeiten, Fragen zu stellen, sich miteinander auszutauschen und zu vernetzen. Zielgruppe: Diese Informationsveranstaltung richtet sich vorranging an Ehrenamtliche, die Ukrainerinnen
unterstützen (wollen).
Zeit und Ort: Montag, den 05. Juli 2022, 18:00 – 20:00 Uhr – online per Zoom
Inhalte der Informationsveranstaltung

  • Rechtlicher Rahmen
  • Rolle von Sozialamt und Jobcenter und deren Abläufe
  • Erste Erfahrungen seit Rechtskreiswechsel
    Anmeldung bitte über online über Link oder QR-Code:
    https://tinyurl.com/353au2c7
    Bei Rückfragen schreiben Sie uns gerne eine E-Mail an
    Die Veranstaltung wird organisiert vom Ukrainischer Verein in Niedersachsen e.V., dem Flüchtlingsrat
    Niedersachsen e.V., der Refugee Law Clinic Hannover e.V., kargah e.V., NTFN e.V., dem MiSO-Netzwerk
    Hannover e.V./ samo.fa mit Beteiligung der VertreterInnen des Jobcenters der Region Hannover und des
    Sozialamts der Stadt Hannover.
  1. Juli 2022 – 18:00 bis 20:00 Uhr